Bergrettung Ehrwald
Suche
 
 
>> Start / Technik
Wussten Sie, dass...
  • die Ortsstelle Ehrwald 1912 als Rettungstelle des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins ins Leben gerufen wurde?
  • unsere Ortsstelle eine der Ortsstellen mit den meisten Einsätzen in ganz Tirol ist?
  • Sie uns auch auf Facebook finden:
    Bildergebnis für facebook    https://www.facebook.com/Bergrettung.Ehrwald

Intranetbereich...
Benutzername:
Passwort:

Sponsorlogo Hochfilzer

Retterwerk

Achleitner

General Solutions GmbH

JUFA

Unser neues Einsatzfahrzeug ist da!
Vor Kurzem konnten wir endlich unser neues Einsatzfahrzeug - unseren Mercedes Sprinter - in Empfang nehmen...

Nach doch längeren Verhandlungen und"mehreren Tests"konnten wir vor Kurzem endlich unser neues Einsatzfahrzeug in Empfang nehmen.
Der neue Mercedes-Benz"Sprinter mit Achleitner Permanent-Allrad und Bergrettungs-Umbau ist nach jenem der Bergrettung Rietz erst der zweite seiner Art in Tirol und wurde nun auch offiziell von der Landesleitung"der Bergrettung Tirol"in ihr Fahrzeugkonzept aufgenommen.
"
BR Ehrwald / cimg2642_(1280x960) / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Stefan Schennach (Obmann Stv.) und Guido Schweigl (Fahrzeugwart) bedanken sich beim Bürgermeister Martin Hohenegg "und bei Christoph Schreyer von der Raiffeisenbank
BR Ehrwald / cimg2628_(1280x960) / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Übergabe des Fahrzeuges"im Achleitner-Werk"mit neuem Landesleiter und Fahrzeugreferent Hermann Spiegl und Geschäftsführer Peter Veider
BR Ehrwald / cimg2610_(1280x960) / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Geräumige Rückbank"mit viel Stauraum und Befestigungsmöglichkeiten für sämtliche in der Bergrettung in Verwendung befindliche Tragen

Ohne die großzügige Unterstützung der Gemeinde Ehrwald, die"die"Kosten für das Basis-Fahrzeug vor Umbau (ca. die Hälfte der Gesamtkosten) aufgebracht hat, wäre" diese Anschaffung wohl nicht möglich gewesen - VIELEN DANK DAFÜR! "Ein weiterer HERZLICHER DANK gilt den Sponsoren aus der Ehrwalder Wirtschaft (Raiffeisenbank Ehrwald, Tiroler Zugspitzbahn und Tourismusverband Zugspitzarena) sowie den" vielen privaten Sponsoren und Spendern, die im Rahmen unserer Weihnachts-Spendenaktion eine beträchtliche Summe aufbrachten. Der verbleibende Rest wurde aus der Kameradschaftskasse der Bergrettung Ehrwald finanziert.

Der bereits 22 Jahre alte Landrover Defender wird generalüberholt und steht nach wie vor zu unserer Verfügung. Mit zwei Fahrzeugen können Einsätze und die vielen"anderen Aufgaben der Bergrettung (z.B."Bereitschaftsdienste bei diversen Bergläufen und"die Wartung von Klettersteigen)"viel optimaler und teilweise sicher auch"schneller abgewickelt werden.

Die Eckdaten des Fahreuges:

Mercedes-Benz Sprinter Fahrzeugtyp 319 CDI BUS
Radstand 3.250 mm,
Sechszylinder- Dieselmotor OM 642 DE30 LA - Leistung 140 kW / 190 PS bei 3.800 /min
Allradumbau Achleitner Typ "Perfekt" zu Permanent 4x4. "inkl. Untersetzungsgetriebe i=2,5 und"3 Differenzialsperren (Mitteldifferenzial, Hinterachse, Vorderachse)
Bergrettungsumbau Achleitner zum Katastrophenschutzfahrzeug inkl. Befestigung und Schienensystem sämtlicher Tragen
Sitzplatzkapazität: 9 Personen inkl. Patient
Schneller Umbau zu normalem 9-Sitzer-Bus möglich
Skiträger für 8 Paar Ski
Ladestecker, 220 V Stromversorgung im Fahrzeug, Stauraum für Einsatzausrüstung
etc...


"

Artikel weiterempfehlen
 
Copyright by Bergrettung Ehrwald. Alle Rechte vorbehalten. Titelfotos von Matthias Burtscher